• Slider1
  • Slider2
  • Slider3
  • Slider4
  • Slider5

So finden Sie uns:

Alpinit Genossenschaft
Alpinitstrasse 5B
5614 Sarmenstorf

 

 

 

 

 

Konzert

26.01.2024

Siro y Nucha

Mit Inspirationen aus allen Himmelsrichtungen erforschen die beiden die Landschaften des musikalischen Universums. Das durch unbändige Spiellust ausgezeichnete Gitarrenspiel von Siro Andreas und die kraftvolle, facettenreiche Stimme von Laura Nucha erzählen Geschichten dieser Welt mit Musik von progressiv-experimentell bis zu Ethnound World-Sounds. Die Leichtigkeit des Seins und der Tanz zwischen Realität und Fantasie entführen für einen Moment aus dem Alltag.

Zeit: 20:00 Uhr

Eintritt Fr. 25.–

https://www.laura-nucha.ch/

https://www.mareanucha.com/band

0931c6e0-a687-4aa8-86c8-b569a5fd2a82

mehr erfahren

Ausstellung

24.02.2024

Unauffällige, Unbeachtete, Übriggebliebene,

… für die es keine einfachen Worte gibt werden Bild.

Der Aargauer Künstler Wilfried Bolliger stellt aus: ein aufmerksamer, zugewandter, liebevoller Beobachter im Alltag,

Vernissage:
Samstag, 24.02.2024, 15 Uhr

Ausstellungsdauer:
bis Freitag, 05.04.2024

 

wilfried-bolliger

mehr erfahren

Film

10.03.2024

Foudre

Sommer 1900, in einem Tal in der Südschweiz. Elisabeth ist siebzehn Jahre alt und kurz davor, ihr Gelübde abzulegen, als der plötzliche Tod ihrer älteren Schwester sie zwingt, zu ihrer Familie mit einem Leben harter Arbeit zurückzukehren, das sie fünf Jahre zuvor verlassen hatte, um ins Kloster einzutreten. Elizabeth ist kein Kind mehr, und die Geheimnisse um den Tod ihrer Schwester treiben sie an, für ihr Recht auf Wahrheit zu kämpfen.

Ein Film von Carmen Jaquier. Schweiz, September 2022. Fiction, 92 min.

Eintritt 15.–

foudre

mehr erfahren

Leben und lebendig sein in der Alpinit. «Hier wirst du verweilen.», flüstert die innere Stimme bei der ersten Besichtigung im Dezember 1998. Erlebtes und Überlebtes, Erreichtes und Erwirktes, Gefeiertes und Verpasstes, Bekanntschaften und Freundschaften, Trauriges und Fröhliches, Geliebtes und Verwunderliches, Anstrengendes und Leichtes prägt meine Jahre in der Alpinit, wo ich voraussichtlich noch eine Weile bin und für Offenheit und Begegnung einstehe.

Josefine Krumm